Da brauchste nicht viel dazu

"Da brauchste nicht viel dazu" sagt man, um eine Gruppe von Personen vollends zu verwirren. Ursprünglich aus dem Nordischen. Erstmals erwähnt in den Schriften des Meiglus.

Person1: Der zockt bestimmt das und das
Person2: Da brauchste nicht viel dazu

Bewerten: 72 9
von Tom Frühh aus Forchheim
Kategorie: Dialekt
Eigene Definition hinzufügen